„Die Magie der Namen“ erscheint am 1.3.2016!

Buchcover zu meinem Fantasyroman "Die Magie der Namen"Ich freu mich so sehr, dass jetzt die Vorschauen des Piper Verlags draußen sind und ich euch endlich verraten kann, wann mein Roman „Die Magie der Namen“ erscheint.

Merkt euch den 1.3.2016! Das wird großartig, denn mein Gewinnerroman des #erzaehlesuns Wettbewerbs wird nicht nur als gebundenes Buch und als E-Book erscheinen, sondern zudem auch noch als Hörbuch! 😀

Und schaut mal, was der Piper Verlag außerdem Tolles gemacht hat. „Die Magie der Namen“ hat nicht nur den Titel der ivi-Vorschau bekommen, sondern auch noch die ersten beiden Doppelseiten! 💖

Es wird dann im nächsten Jahr nicht nur eine überarbeitete und erweiterte Roman-Fassung geben, sondern auch tolle Extras, Aktionen und Events. Ihr dürft also gespannt sein. 🙂

Und nun bitte alle einmal „Oh, wie schön!“ rufen und mit mir gemeinsam das Cover bewundern, ja? Danke! 🙂

Neuer Schreibwettbewerb #erzaehlesuns2

Und es geht weiter! Ab heute beginnt wieder die Anmeldephase des Schreibwettbewerbs für neue Autoren vom Piper Verlag. 🙂

Unter dem Motto #erzaehlesuns2 werden auf Wattpad wieder neue spannende und bislang unveröffentlichte Geschichten gesucht. Und die Gewinnerin oder der Gewinner erhält am Ende einen Verlagsvertrag mit Piper und die Gewinnergeschichte wird als gedrucktes Buch und als E-Book bei Piper veröffentlicht. ♥

Wie ihr ja vielleicht wisst, habe ich beim letzten Mal, dem 1. #erzaehlesuns Wettbewerb, mitgemacht und gewonnen. „Die Magie der Namen“ erscheint nun nächstes Jahr als gedrucktes Buch und als E-Book beim Piper Verlag. Ich freu mich immer noch riesig, dass Piper Nachwuchsautoren wie mir mit diesem Wettbewerb eine Chance gibt.

Und auch beim 2. Wettbewerb bin ich wieder mit von der Partie!

Wie? Wie das denn?

Nein, dieses Mal nicht als Autorin, sondern als Teil der Jury, zusammen mit der lieben Andrea Koßmann von Kossis Welt und der Buchhändlerin Bettina Foltz, der Leiterin der Kinder- und Jugendbuchabteilung der Buchhandlung Hugendubel am Stachus. 🙂

Ich freu mich jedenfalls sehr auf diese spannende und verantwortungsvolle Aufgabe und bin gespannt, was da in den nächsten Monaten auf mich zu kommt. Und natürlich freue ich mich auch auf viele tolle, packende Geschichten. Also los! Erzählt es uns!

Hier erfahrt ihr alles rund um den neuen Wettbewerb: http://www.wattpad.com/user/erzaehlesuns

Der Reiz der Kurzgeschichte

Ich muss gestehen, der Reiz der Kurzgeschichte hat sich mir lange nicht erschlossen. Das Motto, je länger desto besser, galt für mich schon jeher fürs Lesen. Kein Wunder, dass ich mich, als ich mich zum ersten Mal ans Schreiben machte, gleich an einen langen Roman wagte.

Lange Geschichten bieten meiner Meinung nach ihren Lesern die Gelegenheit, sich in die Hauptfiguren hineinzuversetzen, sich mit ihnen anzufreunden, mit ihnen mitzuleiden oder sich mit ihnen zu freuen. Wir begleiten unsere Helden auf ihren Abenteuern, können uns stunden- oder tagelang von ihnen in die phantastischsten Welten entführen lassen oder mit ihnen die Städte dieser Welt erkunden.

Eine Kurzgeschichte hingegen ist eine Momentaufnahme eines Lebens, die Beschreibung einer alltäglichen oder nicht-alltäglichen Situation und sie ist das nach wenigen Minuten – wenn man eine Schnell-Leserin ist so wie ich – auch schon wieder vorbei. Und dann?

Nun habe ich aber vor einigen Monaten die Anfrage bekommen, ob ich mich an einer Anthologie der Longlist-Autoren des Piper Awards #erzählesuns mit einer Kurzgeschichte beteiligen würde, und habe spontan Ja gesagt. Da wollte ich gerne dabei sein.

Kurzgeschichten schreiben, kann doch nicht so schwer sein, oder? Ha, Irrtum!

Das fing bei mir schon mal an, dass mir wochenlang keine Idee kommen wollte. Nicht dass ich überhaupt keine Idee für eine neue Geschichte gehabt hätte, oh nein! Aber die Ideen boten sich eher für komplexere Romane oder sogar für ganze Reihen an. Keine Idee weit und breit in Sicht, die ich nach gefühlt einem Kapitel wieder hätte beenden können.

Daher bin ich jetzt besonders stolz darauf, dass meine erste Kurzgeschichte inzwischen nicht nur fertig geschrieben ist, sondern auch bereits seit vorgestern online ist. Was lange währt, wird endlich gut. Und ich habe sogar bereits wieder eine Idee, für die nächste Kurzgeschichte. Wer hätte das gedacht? 🙂

Falls ihr Lust auf einen kleinen Fantasy-Lesehappen aus meiner Feder habt, dann findet ihr hier meinen „Wander-Zauberer“: http://www.wattpad.com/108142706-federwelten-2015-von-18-federn-12-nicole-gozdek

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Entdecken der anderen „Federwelten“! 🙂

Ein Traum wird wahr

Mein Rückblick auf das letzte halbe Jahr, den ersten Roman, den Piper Schreibwettbewerb und mehr

Es ist Feiertag. Ich sitze auf dem Sofa, bin im Internet unterwegs auf der Suche nach den neuesten Verlagsvorschauen und nach tollen Schätzen für meinen Wunschzettel. Nachher ist zudem noch lesen in einem meiner frisch gekauften Romane angesagt.

Das Szenario kommt euch vertraut vor? Mir auch, nur dass mir mein Déjà-vu gerade klar gemacht hat, dass es heute genau ein halbes Jahr her ist, dass ich auf Piper.de war und die Info zum #erzählesuns Award gelesen habe und dass seitdem eine Menge passiert ist.

Am 1. November 2014 war ich noch keine „Autorin“, auch diese Website hat da noch nicht existiert. Diejenigen, die wussten, dass ich schreibe, konnte ich damals noch an beiden Händen abzählen, und diejenigen, die tatsächlich eine meiner Geschichten gelesen haben, sogar an einer Hand. Ich war gerade in den letzten Vorbereitungen für die Veröffentlichung meines Romans „Königreich zu verschenken“, den ich zunächst einmal als E-Book über Self Publishing herausbringen wollte, um zu schauen, wie denn die Geschichte und mein Schreibstil ankommen. Vorsichtige erste Babysteps einer jungen Autorin halt.

Und dann kam der Schreibwettbewerb von Piper: Mit einer Deadline und einer maximalen Wörterzahl, die mich schlucken ließ, da sie bedeutete, dass alle meine bisherigen Geschichten zu lang waren. Dass ich, wenn ich am Wettbewerb teilnehmen wollte, eine komplett neue Geschichte schreiben musste. Und das in gerade einmal 6 Wochen! Ein Wahnsinn! Nicht machbar!

Aber ich wollte beim Wettbewerb mitmachen. Unbedingt. Wider jeden Zweifel und drohende Einreichfrist. Also habe ich angefangen, „Die Magie der Namen“ zu schreiben. Abends, am Wochenende, an meinen freien Tagen, wenn ich nicht mit der Veröffentlichung von „Königreich zu verschenken“ oder der Erstellung von Website oder Facebook-Fanpage beschäftigt war. Dass ich es tatsächlich gegen alle Erwartungen geschafft habe, „Die Magie der Namen“ fertig zu schreiben und rechtzeitig hochzuladen, fühlte sich daher wie ein Sieg an. Ziel erreicht, Mission accompli: Ich war eine von über 150 Teilnehmern beim Schreibwettbewerb für Nachwuchsautoren des Piper Verlags.

Und dann das: Longlist, Shortlist, Einladung zur Verkündung und Preisverleihung beim Verlag in München, wo ich viele tolle Leute kennen lernen durfte, und dann die Nachricht, dass „Die Magie der Namen“ gewonnen hat und nun demnächst vom Piper Verlag veröffentlicht wird. Ein Traum wird wahr.

Jetzt, ein halbes Jahr später, fühlt sich das alles viel länger an als nur 6 Monate. Aktuell überarbeite ich nicht nur meinen Siegertitel, damit ihr ihn bald in gedruckter Form oder als E-Book in den Händen halten könnt, sondern bin auch seit einem Monat schon eifrig am Plotten und Schreiben der Fortsetzung. Der Traum geht weiter.

Ich wünsche euch einen schönen 1. Mai.

Liebe Grüße,

eure Nicole

erzählesuns Preisverleihung beim Piper Verlag

Preisverleihung beim Piper Verlag - Gewinnerfoto

Juror und Fantasy-Autor Michael Peinkofer, die 4 anderen Finalistinnen und ich

Der Tag danach – klingt dramatisch, ich weiß. Vor allem, wenn man es noch nicht ganz realisiert, dass man wirklich den #erzählesuns Wettbewerb gewonnen hat und es kein Traum ist. Aber ich habe es ja zum Glück schwarz auf weiß und in Form zahlreicher Tweets und Fotos, das hilft enorm. 😉

Ich freue mich jedenfalls RIESIG. „Die Magie der Namen“ hat nicht nur den Piper Verlag und die Leser auf Wattpad, sondern auch die 3 wunderbaren Juroren Michael Peinkofer, Adriana Popescu und Andrea Koßmann von Kossis Welt überzeugen können. DANKE dafür.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem erzählesuns Team und dem gesamten Piper Verlag, die im letzten halben Jahr so viel Zeit, Energie und Leidenschaft in diesen Wettbewerb gesteckt haben und die mir und den anderen vier Finalistinnen mysterylama, StellaLarina, missninagram und RoxanneRivington diese Chance und zwei unvergessliche Tage in München geboten haben.

Es war eine wirklich tolle Preisverleihung mit Sektempfang, Führung durch den Verlag, einem spannenden Rückblick auf den Wettbewerb von der Entstehung bis zu den Reaktionen im Verlag und der finalen Siegerverkündung, einer improvisierten Kurz-Dankesrede von mir (ähm), Essen und vielen tollen Gesprächen im Anschluss. 🙂

Danke, Michael, auch noch einmal für das Signieren von „Die Könige“ und „Kampf der Könige“. Du hast mir als Fan und begeisterter Fantasyleserin eine echte Freude damit gemacht.

Ich freue mich schon auf die nächsten Monate, die versprechen, sehr spannend und aufregend zu werden. Sobald ich euch mehr zur Veröffentlichung von „Die Magie der Namen“ erzählen kann, erfahrt ihr es natürlich wieder hier. 🙂

Last but not least: Das Foto von dem kleinen Bücherpaket und den Geschenken (der Sekt fehlt hier leider), die ich vom Piper Verlag bekommen habe, wollte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Die beiden Romane von Michael Peinkofer sind signiert. 😀

Blumenstrauß, Romane und Vorschauen vom Piper Verlag

Auf zum Piper Verlag!

Nur noch wenige Tage, dann geht es endlich los. Der Piper Verlag hat eingeladen, nach München, in den Verlag und zwar alle Finalisten des #erzählesuns Awards. Irgendwie kann ich es immer noch nicht fassen, dass ich auf der Shortlist des Schreibwettbewerbs des Piper Verlags stehe und als eine von fünf Nachwuchs-Autorinnen mit meinem Fantasy-Manuskript „Die Magie der Namen“ nun auf einen Verlagsvertrag für eine Veröffentlichung als Taschenbuch und als E-Book hoffen darf.

Am 6.3.2015 ist es endlich soweit, dann ist Preisverleihung und bis dahin steigt die Spannung. Worüber man sich nicht alles Gedanken macht: Wie es wohl beim Piper Verlag aussieht? Wie wohl die anderen Finalistinnen sind? Werden die drei Autoren aus der Jury – Michael Peinkofer, Adriana Popescu und Andrea Koßmann – auch zur Preisverleihung kommen? Was erwartet uns bei der Preisverleihung? Und auch ganz wichtig: Was zur Hölle ziehe ich bloß an???

Die Frage, ob die Mitarbeiter des Piper Verlags nett sind, konnte ich in den letzten Wochen bereits mit „Ja, definitiv!“ beantworten und auch mit den anderen Finalistinnen habe ich mich schon nett ausgetauscht. So freue ich mich schon sehr auf das persönliche Kennenlernen von RoxanneRivington, Missninagram, Mysterylama und StelleLarina und auf das gemeinsame Fachsimpeln. Und eine gemeinsame Kurzgeschichten-Sammlung mit den anderen Autoren von der Longlist ist auch schon in Planung. Man bleibt in Kontakt, egal wie es ausgeht, und das ist klasse.

Ich wurde schon ein paarmal gefragt, ob ich denke, dass ich mit „Die Magie der Namen“ gewinne. Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Ich denke, es ist Geschmackssache. Jede der Geschichten hat etwas für sich und hat somit gute Chancen zu gewinnen. Wofür sich die Jury am Ende entscheidet, kann ich nicht vorhersehen.

Am 6.3. wissen wir endlich mehr. Ich halte euch auf dem Laufenden. 🙂

Eure

Nicole

Die Magie der Namen – BONUSMATERIAL

Nein, mein Fantasyroman „Die Magie der Namen“, mit dem ich aktuell am #erzählesuns-Award des Piper Verlags teilnehme, ist nicht plötzlich um ein paar Kapitel reicher geworden. Obwohl .. vielleicht wäre es dennoch eine schöne Idee … nein … oder doch? Vielleicht ein anderes Mal, ich könnte auf jeden Fall noch vieles aus der Welt der Namensmagie und ihres Helden Tirasan Passarios schreiben. 😉

Doch wer sich jetzt fragt: „Wer ist überhaupt Tirasan Passario?“, der kann vielleicht etwas mit dem Verzeichnis aller Namen und Dynastien, die in „Die Magie der Namen“ vorkommen, anfangen, das ich für euch erstellt habe. Zum Namensverzeichnis geht es hier: Namensverzeichnis zu „Die Magie der Namen“

Da für mich jedoch nicht nur Namen wichtig sind und für mich als Leserin Magie besitzen, sondern ich bei Fantasyromanen auch Karten zu schätzen weiß, damit ich nicht an der nächste Kreuzung stehe und rätsele, ob ich nun den rechten Weg oder den linken Weg meiden sollte, weil er in die gefährliche Trollhöhle oder den düsteren Drachenhort führt statt zum Reich der guten Fee, habe ich natürlich auch eine Karte zu „Die Magie der Namen“ erstellt. Hier könnt ihr sehen, wo Tirasans Heimatort Tummersberg liegt, ob Seestadt wirklich ihrem Namen gerecht wird und nachverfolgen, welchen Weg Tirasan und seine Gefährten nach Himmelstor einschlagen.

Ich wünsche euch eine gute Reise in die Welt von „Die Magie der Namen“ und vielleicht schickt ihr mir ja eine Eule, eine magische Flaschenpost oder eine Nachricht auf herkömmlichem Weg, um mir zu erzählen, wie ihr sie fandet. Es würde mich freuen. 🙂

Karte zum Roman "Die Magie der Namen"

 

Neuer Fantasyroman „Die Magie der Namen“ online

Ich staune selbst, wie schnell das manchmal gehen kann. Genau einen Monat nach meinem ersten Roman „Königreich zu verschenken“ ist nun mein zweiter Roman „Die Magie der Namen“ online gegangen und wartet gespannt auf neugierige Leser.

Nein, dieses Mal ist es kein humorvoller Roman, sondern ich habe mich mal in einem anderen Genre „ausgetobt“, der Fantasy. Genauso wie ich verschiedene Genres lese und verschlinge (Romane, humorvolle Romane, Fantasy-Romane, Krimis, Thriller und Jugendbücher) , so wenig beschränke ich mich beim Schreiben auf ein Genre. Bei mir kommt zuerst immer die Idee, dann die Grundrisse einer Story und die Figuren und die Welt, in der der Roman spielt, entwickeln sich aus ihnen. Denn ich finde, nur aus einer packenden Idee zusammen mit sympathischen Figuren wird auch eine Geschichte, die mich selber fesseln würde.

Da ich aktuell mit „Die Magie der Namen“ aktuell beim #erzählesuns Wettbewerb vom Piper Verlag und Wattpad mitmache, gibt es den kompletten Fantasyroman sogar völlig kostenlos zu lesen. 🙂

Ihr findet ihn hier: http://www.wattpad.com/story/28451329-die-magie-der-namen

Ich hoffe, er gefällt euch, und würde mich sehr freuen, falls ihr für mich abstimmen möchtet. Voten könnt ihr bis zum 16.01.2015, hierfür zählen alle Stimmen für das erste Kapitel.

Ich freue mich auf eure Kommentare! 🙂

Update im November 2015:

Buchcover zu meinem Fantasyroman "Die Magie der Namen"Einige von euch werden es schon mitbekommen haben, aber ich habe mit meiner Fantasygeschichte „Die Magie der Namen“ tatsächlich den #erzaehlesuns Wettbewerb gewonnen.  😀

Inzwischen steht auch das Erscheinungstermin des Romans fest: „Die Magie der Namen“ erscheint am 1.3.2016 in überarbeiteter, erweiterter und mit Extras ausgestattener Version als gebundenes Buch und E-Book im Piper Verlag und als Hörbuch, gesprochen von Jacob Weigert, bei Hörbuch Hamburg. Ich freu mich riesig und die Zeit bis dahin kann mir gar nicht schnell genug verstreichen.

Ich freue mich sehr über jeden Leser und Kommentar.

Schreibt mir doch gerne, wie euch mein Roman gefallen hat. Ich bin sehr gespannt. 🙂

Liebe Grüße

Nicole