Figuren

„Königreich zu verschenken“ ist die Geschichte der Prinzen Alexander, Peter, Julien und Alfred, von Prinzessin Karolina und Juliens bestem Freund Jack. Aus ihrer Sicht werden die Kapitel des Romans, der im Jahr 1999 spielt, abwechselnd erzählt.

Damit ihr die Hauptfiguren von „Königreich zu verschenken“ besser kennen lernen könnt, findet ihr hier zu jeder der sechs Figuren eine kurze Beschreibung sowie einen Stammbaum der königlichen Familie.

 

Stammbaum mit Hund und der königlichen Familie aus "Königreich zu verschenken"

Alexander:

Prinz Alexander ist der Enkel des gegenwärtigen Königs Henri und mit 33 Jahren der Älteste der vier Geschwister. Er träumt von einem normalen Leben mit seiner Frau Isabelle, mit der er seit fünf Jahren verheiratet ist, und ihren gemeinsamen Kindern Susan und Mick.

Im Mittelpunkt steht er nicht gerne, zumal er dazu neigt, in der Öffentlichkeit in jedes sprichwörtliche Fettnäpfchen zu treten und sich durch seine Tollpatschigkeit zu blamieren. Mit seinen Selbstzweifeln und seiner überbordenden Phantasie steht er sich zudem häufig selbst im Weg.

Die Familie ist für Alexander das Wichtigste, daher versucht er, seine Pflichten als Repräsentant der königlichen Familie und gegenüber seiner Frau und seinen Kindern so gut wie möglich unter einen Hut zu bringen.

 

Peter:

Prinz Peter ist mit 28 Jahren der Zweitälteste der Geschwister nach Alexander. Seit dem Tod ihrer Eltern Ian und Margret vor siebzehn Jahren ist er es, der die Geschwister und die Familie zusammenhält. Ihn fragen nicht nur seine Geschwister um Rat, er vermittelt auch im Königreich und in der ganzen Welt in Streitfällen und Konflikten. Neben hervorragenden Kenntnissen in Politik und Wirtschaft glänzt Peter mit Diplomatie, Disziplin und einem überdurchschnittlichen Verantwortungsbewusstsein.

Im Laufe des Romans muss er jedoch erkennen, dass er sein Privatleben komplett seinen Verpflichtungen als Prinz geopfert hat. Er hat nur wenige richtige Freunde und auch in Liebesangelegenheiten hatte er bislang nicht viel Glück. Besonders an seine erste große Liebe Alexandra, die seinen Bruder Julien ihm vorgezogen hatte, denkt er manchmal mit Wehmut und wünscht sich jemanden, mit dem er sein Leben teilen kann.

 

Julien:

Prinz Julien ist 25 Jahre alt und der jüngere Bruder von Alexander und Peter. Er gilt als der verantwortungslose Playboy und Bad Boy innerhalb seiner Familie. Vom Rest seiner Familie ist er entfremdet, nur mit seinem Bruder Peter versteht er sich gut.

Ohne offizielle Pflichten als Repräsentant der Familie treibt er vor sich hin. Sein Leben verbringt er mit immer neuen Fraueneroberungen, Reisen, Pferden und teuren Autos. Man trifft Julien häufig bei Pferde- oder Autorennen an. Am liebsten wäre er Formel 1-Fahrer geworden wie sein Bodyguard Piers, doch dieser Karriereweg wurde ihm von seinem Großvater König Henri verboten.

 

Karolina:

Prinzessin Karolina, von allen nur Karo genannt, ist mit 20 Jahren die Jüngste der vier Geschwister und eine kleine Rebellin. Von Traditionen und der Monarchie an sich hält sie nur wenig. Sie sieht in ihnen einen goldenen Käfig, aus dem sie am liebsten ausbrechen würde. Mit ihrem strengen und autoritären Großvater König Henri gerät sie häufig aneinander.

Da ihre Eltern starben, als sie drei Jahre alt war, ist ihre Erzieherin Anna für sie ein Mutterersatz. Mit ihren älteren Brüdern Peter und Alexander versteht sie sich gut, doch gleichzeitig sehnt sie sich auch nach normalen Freunden. Ihre beste Freundin Marie, die sie bei einem heimlichen Ausflug aus dem Palast kennen gelernt hat, weiß nichts von ihrer wahren Identität. Insgeheim träumt Karolina von einer Karriere fernab des Palasts als Schauspielerin.

 

Alfred:

Prinz Alfred ist der jüngere Bruder von König Henri und mit knapp 80 Jahren auch nicht mehr der Jüngste. Er gilt als kränklich und erfüllt aus diesem Grund nur noch wenige offizielle Pflichten. Da er im Rollstuhl sitzt, ist er auf seine Krankenschwestern und Bodyguards angewiesen. An schlechten Tagen bezeichnet er sich manchmal selbst als Krüppel.

Er hat nie geheiratet oder Kinder bekommen, weswegen er an Alexander, Peter und den anderen Enkelkindern seines Bruders hängt. Die Familie ist ihm wichtig, das Königreich hingegen weniger. Seine Verpflichtungen als Prinz sieht er durch sein langes Leben als erfüllt an.

 

Jack:

Jack ist 18 Jahre alt und gehört nicht zur Königsfamilie. Er stammt aus den USA, wo sein Onkel ein Nobelhotel besitzt. Seine Familie steht ihm nahe und aus diesem Grund arbeitet er auch als Page für seinen Onkel.

Seine erste Begegnung mit Prinz Julien steht unter keinem guten Stern. Dennoch willigt er ein, nach Europa zu kommen und Juliens Mitbewohner in dessen neuer WG zu werden. Obwohl er und Julien ständig aneinander geraten, entwickelt sich mit der Zeit eine Freundschaft zwischen ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *